See ya …

Passend zum Anlass verabschiedet uns der Malibu Beach mit entsprechendem Wetter. Morgen nachmittag geht die Maschine zurück nach Deutschland und dann iss Schluss mit Staaten. Vollgepackt mit mehr als 13h Videomaterial erwartet mich ne Menge Arbeit. Anyways – schön war es trotzdem!

Achso … zum Abschluss natürlich noch:

Leider ist dieser Trink nirgends käuflich zu erwerben. (das wär sicher ein geiles Mitbringsel gewesen)

Viva Las Vegas

Am Tag darauf hat mein Chef seine Frau überraschungsgeheiratet. Da gings mit der Stretch-Limo vom Hotel, durch die Stadt in die “Little White Chapel”, dem Ort wo berühmte Leude wie Bruce Willis, Paul Newman oder Frank Sinatra ihr Ja-wort gaben.

Auf nach Utah


Erst Tanken …


dann Weiterfahren


und Lächeln


später dann schon wieder (komisches) Essen


einfach ne Traumkarre


der Grand Canyon


fast wie im Film


das einsamste Klo der Welt


der Bryce Canyon


endlich Feierabend!

Hollywood I´m comin!


Posen vor den berühmten Buchstaben …


Frau Stone zwischen den Beinen …


Und gleich in der Nähe die Pfoten vom Jack.


Malibu Beach. Aaaalden, das nenn ich doch mal nen Strand!


Im Hinterhof steht ne ganze Menge Geld rum.


Feuerstuhl deluxe


Aber im Supermarkt gibt´s nur Mist!

GO WEST!

Nachdem ich leider feststellen musste, dass das Busgeschäft doch nichts für mich ist, widme ich mich nun wieder der Medienbranche. Deswegen werde ich komm-enden Montag für 2 Wochen nach L.A. fliegen und eine Reisegruppe wildgewor-dener Motorradfahrer videodokumentarisch auf der Route 66 begleiten. Mit der Harley unterm Po geht die Reise von Hollywood über Palm Springs nach Kingman. (dem historischen Teil der Route 66) Entlang des Colorado River dann Richtung Grand Canyon, wo ein Hubschrauberflug eingeplant ist. Von da aus geht´s über den Hoover Staudamm nach Las Vegas, ein paar Dollar loswerden. Ein anschlie-ßender Ride zum Death Valley fördert den Whiskeydurst. Über Bakersfield geht´s dann wieder zurück nach L.A. Also Brille auf und Staub geschluckt! Ich werde natürlich versuchen, mit Bild und Text zu berichten.

In Sachen Zukunft

Nach erfolgreicher Absolvierung meiner Studienzeit im Medienbereich hänge ich nun meine bisherigen Tätigkeiten endgültig an den Nagel! Diese Branche hat mir einfach nichts mehr zu bieten und ist sowieso total übersättigt. Stattdessen widme ich mich nun dem wesentlich mehr Erfolg versprechenden Bus- und Fuhrunternehmen.